Externe Publikationen

Künstliche Intelligenz als sicherheitspolitische Herausforderung

Autoren: Alexander Stulpe und Gary S. Schaal

Zusammenfassung
Der Essay reflektiert und diskutiert zunächst die mögliche Bandbreite sicherheitspolitischer Herausforderungen aufgrund von Künstlicher Intelligenz (KI) als disruptiver Technologie mit vielfachen Auswirkungen auf die Gesellschaft, die internationalen Beziehungen und die Zukunft der Kriegsführung. Er beschreibt dann spezifische Formen und Dimensionen von asymmetrischen und hybriden Bedrohungen, mit denen sich liberale Demokratien infolge der KI-Technologie mit großer Wahrscheinlichkeit in den kommenden Jahren konfrontiert sehen werden. Abschließend wendet er sich, unter besonderer Berücksichtigung der gegenwärtigen Lage in Deutschland, der Frage zu, wie liberale Demokratien mit diesen Gefahren umgehen, ihre Verwundbarkeiten reduzieren und ihre Resilienz stärken können.

Der Aufsatz ist bei Springer Professional erhältich und ist im Buch Das Weißbuch 2016 und die Herausforderungen von Strategiebildung erschienen.

Schlüsselbegriffe: Künstliche Intelligenz (KI), digitale Revolution, Cyber, disruptive Innovation, Sicherheit, Resilienz, hybride Bedrohungen, asymmetrische Bedrohungen,
deutsche Sicherheits- und Verteidigungspolitik