Strategische Partnerschaften

Verantwortlich: Dr. med. Christian Haggenmiller

Strategisches Denken, Planen und Handeln wird ganz wesentlich von Beziehungssystemen und Bündnissen bestimmt. Dabei geht es um die gemeinsame Nutzung von Ressourcen, von Informationen und Fähigkeiten aber auch um die Verteilung von Lasten und Risiken. Partner können Staaten sein, aber auch Organisationen, Wirtschaft, Wissenschaft und gesellschaftliche Institutionen. Deutschland ist Mitglied unterschiedlicher internationaler Organisationen, allen voran EU, NATO und UN, die den strategischen Rahmen umreißen. Welche Rolle Deutschland in den jeweiligen Systemen und mit welchem Partner spielt, auch außerhalb von EU und NATO, gehört zu den Fragen des Forschungsbereichs. Zugleich fragt der Forschungsbereich, welche Kriterien und welche gemeinsamen Ziele strategische Partnerschaften außerhalb der eigenen Systeme von Bündnissen und Partnerschaften ausmachen.

Themen

Strategie/militärische Strategie Big Data, Cyber, Digitalisierung und KI Hybride Bedrohungen Nato EU Landes-/Bündnisverteidigung KRITIS Wirtschaft Konflikt Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) Russland Militärische Ausbildung Klimawandel Gamification Kriegsspiel Gewalt Resilienz Ostseeraum Kultur Identität