Workshop

Training in Erweiterter Realität

Soldaten müssen trainieren. Insbesondere das Üben unter realen Bedingungen ist extrem zeitaufwändig und teuer. Digitale Möglichkeiten der Augmented Reality – der erweiterten Realität – kommen hier immer mehr ins Blickfeld.   Um 25 bis 50 Prozent, so wird aktuell geschätzt, ließe sich die Trainingszeit der Soldaten aller Waffengattungen reduzieren, wenn die aktuellen und künftigen AR-Technologien hier zum Einsatz kämen – bei gleichzeitiger deutlicher Verbesserung der Ergebnisse. Dieser Sachstand und die Möglichkeiten der Einsetzbarkeit von Augmented Reality beim Militär – auch bei der Bundeswehr – steht im Zentrum des Treffens der NATO HFM-297 RTG on Augmentation Technologies an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, das vom GIDS unterstützt wird.

Interessenten sind herzlich eingeladen, an dem Workshop teilzunehmen.

Mittwoch, 26.09.2018

09:00 bis 16:00

Führungsakademie der Bundeswehr

Clausewitz-Kaserne / Manfred-Wörner-Zentrum Raum 5/6

Manteuffelstr. 20

22587 Hamburg