Die Spionageabwehr der Bundeswehr

Gedanken zur Weiterentwicklung im
Zeitalter der Massendaten

Autoren: Peter Wiegel und Oliver Schmäl

Foto: Bundeswehr / Jonas Weber

#GIDSstatement 01/2022 | 2. März 2022

Mit der voranschreitenden Entwicklung der Digitalisierung und Vernetzung unserer Gesellschaft verschwimmen die Grenzen zwischen nachrichtendienstlichen Informationen und anderen Daten, zwischen Offenheit und Geheimhaltung, auch zwischen „privat“ und „öffentlich“. Der Beitrag geht der Frage nach, ob die Organisation der Spionageabwehr der Bundeswehr den gegenwärtigen Bedrohungen hinreichend gerecht wird und welche organisatorischen oder rechtlichen Änderungen möglicherweise notwendig wären.