Europäische Armee oder Armee der Europäer oder…?

Eine Einschätzung aus Sicht der ökonomischen Theorie des Fiskalföderalismus

Die Diskussion über eine eher zentralistische Europäische Armee oder eine eher dezentrale Armee der Europäer wird vor allem aus einer politikwissenschaftlichen Perspektive geführt. Dieser Beitrag leistet einen Impuls für diese Diskussion aus Sicht der Ökonomie und hier vor allem der Theorie des fiskalischen Föderalismus. Eine besondere Betrachtung verdient dabei die Ständige Strukturierte Zusammenarbeit (PESCO), die als eine Art „Coalition of the Willing“ die Nachteile eines aktuell recht dezentralisierten Status quo zu verringern versucht, ohne rechtliche – und damit vor allem politische – Konstellationen massiv ändern zu wollen.

Autor: Wolfgang Müller

Foto: Bundeswehr / Torsten Kraatz

#GIDSresearch 03/2021 | 16. August 2021 | ISSN 2699-4380