Strategische Ausrichtung von Streitkräften im Klimawandel

Die internationale Gemeinschaft verhandelt derzeit erneut konkrete Umsetzungsmaßnahmen im weltweiten Klimaschutz – bereits zum 25. Mal. Das Zeitfenster, Klimaschutz umzusetzen, schwindet dabei von Jahr zu Jahr, während sich Klimawandel gleichzeitig in verschiedensten Erscheinungsformen beobachten lässt. Wenn die Staatengemeinschaft den Klimawandel nicht verhindern kann – und diesen Standpunkt begründen die nachfolgenden Überlegungen zu Beginn vornehmlich aus einer ökonomischen Perspektive -, müssen vermehrt Anpassungsmaßnahmen diskutiert und umgesetzt werden. Dabei spielen aus Perspektive der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge auch Streitkräfte eine wichtige Rolle. Das Papier analysiert deshalb im weiteren Verlauf strategische Positionierungen ausgewählter Länder im Klimawandel und benennt vier Hauptkategorien strategischer Ausrichtungen innerhalb von Streitkräften. Diese werden anhand einzelner Beispiele ausführlicher beleuchtet. Eine Verortung der Bundeswehr im Anpassungsprozess an den Klimawandel fehlt bislang; Beispiele möglichen Agierens legt das vorliegende Papier vor.

Foto: Pexels / julie aagard

Themen

Strategie/militärische Strategie Big Data, Cyber, Digitalisierung und KI Wirtschaft Klimawandel Nato Hybride Bedrohungen Konflikt EU Health Landes-/Bündnisverteidigung KRITIS Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) Ethik Russland Kultur Identität Gamification Militärische Ausbildung Terrorismus Kriegsspiel