Geballte Kompetenz bei Wiener Konferenz

Professoren des GIDS beteiligen sich an Tagung zu Demokratie und Strategiefähigkeit

Mit gleich drei Vorträgen hat sich das GIDS bei der Wiener Strategiekonferenz 2021 eingebracht: Auf Einladung der Ausrichter referierten Professor Dr. Stefan Bayer, Professor Dr. Burkhard Meißner und Oberst i.G. Professor Dr. Matthias Rogg. Im Auftrag der Landesverteidigungsakademie Wien wurde die Konferenz von der Österreichischen Militärischen Zeitschrift, der European Military Press Association und dem Zentrum für menschenorientierte Führung und Wehrpolitik veranstaltet. Das Thema der diesjährigen Tagung lautete „Demokratie und Strategiefähigkeit“. Zu den Vortragenden zählten auch der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, und der Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung, Generalleutnant Jürgen Knappe.

Bei der Konferenz an der Landesverteidigungsakademie, abgehalten vom 21. bis 25. Juni, sprach Professor Bayer über „Demokratie und Diktatur der Gegenwart über die Zukunft als strategische Herausforderung“. Professor Meißner wählte das Thema „Zur Zukunft der digitalen Führung: Wandel der Führungs- und Wandel der Kommunikationskultur: Literarisierung, Bürokratisierung und Digitalisierung“. Professor Rogg ging ein auf „Das Dogma des Siegens: Strategische Entscheidungen und Fehlschlüsse Deutschlands im Zweiten Weltkrieg“. Diskutiert wurde vor dem Hintergrund der Hypothese, „dass autoritäre Systeme strategiefähiger sein könnten als westlich-pluralistische und dass die westliche Demokratie in ein systemisches Strategiedefizit abgleiten könnte“, wie es in der Einladung zur nunmehr fünften Wiener Strategiekonferenz hieß.

Die Vorträge der GIDS-Wissenschaftler sind unter folgendem Link zu finden:
https://www.youtube.com/watch?v=fCgEPP8yvU0
Vortrag Prof. Dr. Bayer ab 4:30
Vortrag Prof. Dr. Meißner ab 56:20
Vortrag Prof. Dr. Rogg ab 1:54:20

Autor: Mario Assmann

Foto: LVAk/RefIIIMedien

#GIDSnews | 7. Juli 2021