Neun Thesen zum Ukraine-Krieg

Welche Schlüsse und Konsequenzen schon jetzt aus dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine gezogen werden können

Autor: Stefan Bayer et al.

Foto: National Police of Ukraine

#GIDSstatement 06/2022 | 13. Juli 2022

Seit acht Jahren wird zwischen Russland und der Ukraine ein in Intensität und Erstreckung begrenzter Krieg geführt, den Russland vor vier Monaten durch seinen Einmarsch in die Ukraine zu einem Staatenkrieg eskalieren ließ, wie ihn Europa seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen hat. Während viele Slawisten, Historiker und Kenner der russischen Politik mit einem solchen Angriff schon lange gerechnet hatten, hat dieser große Teile der politischen, militärischen und wissenschaftlichen Eliten im Westen überrascht. Auch wenn die Gewalt dieses Krieges zur Zeit noch anhält, lassen sich bereits einige Lehren aus diesem Krieg ziehen. Diese betreffen die Gründe für jene Überraschung selbst, die Deutung des Kriegsgeschehens und die Folgerungen, die die Bundeswehr aus beidem ziehen sollte. Im Folgenden fassen wir in 9 Thesen derartige Lehren zusammen, die im Kreise der Studenten des Studienganges „Militärische Führung und Internationale Sicherheit“ sowie öffentlich in einer debate des German Institute for Defence and Strategic Studies zu breiter Diskussion gestellt wurden.