Corona und die Bundeswehr. Jetzt die Chance auf dem Arbeitsmarkt nutzen!

Seit 2016 ist die Bundeswehr nach rund 25 Jahren des Schrumpfens wieder im personellen Aufwuchs, um ihren vielfältigen und veränderten Anforderungen gerecht zu werden. Ein florierender erster Arbeitsmarkt und ein harter Wettbewerb um Personal kennzeichneten die vergangenen Jahre. Seit dem Aussetzen der Wehrpflicht 2011 entfällt zudem eine wichtige Regenerationsquelle. Dadurch ist es für die Personalgewinnung der Bundeswehr entscheidend, sich im Markt zu behaupten. Mit der Covid-19-Pandemie ist die Situation neu einzuschätzen, denn es bieten sich der Bundeswehr Möglichkeiten, ihre Personalausstattung kurzfristig zu erhöhen. In diesem Beitrag wird eine Sofortinitiative vorgeschlagen, um diese Chance zu nutzen. Das Potenzial für die Bundeswehr wird auf 25.000 bis 30.000 zusätzlich erreichbare geeignete Personen geschätzt.

Autor: Oberstleutnant d. R. Dr. Wolfgang Zink und Fregattenkapitän Sven-Olaf Wittenburg | Führungsakademie der Bundeswehr

26. Juni 2020

Themen

Strategie/militärische Strategie Big Data, Cyber, Digitalisierung und KI Wirtschaft Health Nato Klimawandel Hybride Bedrohungen Konflikt Ethik Coronavirus Russland EU Landes-/Bündnisverteidigung KRITIS Militärische Ausbildung Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) Kultur Identität Gamification Terrorismus