Agilität: Mehr als ein Hype!

Agilität ist kein Selbstzweck. Es geht um das Herstellen und Halten einsatzfähiger Streitkräfte – heute und morgen, insbesondere vor dem Hintergrund des momentanen Megatrends „Digitalisierung“. Der anhaltende Hype um Agilität lässt die Bundeswehr tief in den Spiegel blicken und eine schwerfällige, überregulierte Organisation erkennen. Dies gilt für die Bundeswehrverwaltung als Bedarfsdecker, aber auch für Streitkräfte, die als Bedarfsträger („Kunde“) in Planung sowie Rüstung und Nutzung maßgeblich mitwirken. Agilität ist dabei den Streitkräften im Wesen nicht fremd. Dies gilt es wieder in den Fokus zu rücken, in und über die Streitkräfte bis in den politischen Raum hinaus. Doch was macht eine agile Bundeswehr zukünftig aus? Was erfordert dies von Bundesregierung und Parlament? Dieser Artikel will für die Thematik sensibilisieren, sowie Untersuchungsfelder und erste Handlungsoptionen aufzeigen.

Autor: Ove Horstmann, Andreas Schwien und Thorsten Fischer

#GIDSstatement 05/2019 | vom 17. Januar 2020