GIDS unterstützt am Golf von Guinea

Flottillenarzt Dr. Christian Haggenmiller bereitet auf komplexe Notlagen vor

Als Ausbilder in Afrika: Flottillenarzt Dr. Christian Haggenmiller hat jetzt erneut einen Lehrgang zu komplexen Notlagen gestaltet und begleitet. Der wissenschaftliche Mitarbeiter des GIDS unterstützte in Ghana am Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC). Initiiert wurde der Kurs Comprehensive Medical Support in Complex Emergencies vom GIDS, fand 2019 erstmals statt und vermittelt Wissen zur humanitären Hilfeleistung in Krisengebieten.

Beauftragt von der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft, widmet sich das KAIPTC der Forschung und Ausbildung in den Bereichen Konfliktprävention, -management und -lösung sowie Friedensbildung. Das Ziel: die Verständigung und Stabilität auf dem afrikanischen Kontinent fördern. In dem Zuge konnte das Zentrum in der ghanaischen Hauptstadt Accra bereits mehr als 25.000 Menschen fortbilden.

Der einwöchige Grundlagenkurs „Comprehensive Medical Support in Complex Emergencies“ wird durch das Auswärtige Amt finanziert und verbessert die Zusammenarbeit zwischen zivilen und militärischen Akteuren. Durch die Ausbildung bekommen die Teilnehmer ein tieferes Verständnis für das Umfeld humanitärer Hilfe in Konflikten, sodass sie Hintergründe nachvollziehen und internationale Konzepte, Prinzipien und Richtlinien anwenden können. Darüber hinaus bietet der Lehrgang die Möglichkeit, das persönliche Netzwerk zu erweitern. Das aufgebaute Vertrauen dürfte sich spätestens dann als hilfreich erweisen, wenn die Kursabsolventen in einer Krise aufeinandertreffen.

Ende vergangenen Monats waren insgesamt 25 Dozenten und Teilnehmer mit zivilem als auch militärischem Hintergrund dabei. „Der Kurs ist stets geprägt von gegenseitigem Lernen und regem Austausch“, sagt Flottillenarzt Dr. Haggenmiller. Für ihn ist dieser Lehrgang „wichtig, da er Grundlagen und Systemverständnis vermittelt. Außerdem ist das gemeinsame Agieren von Akteuren in Krisensituationen entscheidend für die erfolgreiche Lösung der Krise und humanitären Notlage.“

Flottillenarzt Dr. Christian Haggenmiller

Für die Zukunft ist vorgesehen, auch einen Lehrgang für Fortgeschrittene aufzubauen. Der nächste Grundlagenkurs steht im November dieses Jahres an, weitere Informationen führt die Seite www.kaiptc.org/kaiptc-course/cmsce-21-2 auf. Ein besonderer Dank gilt Oberstleutnant Michael Reinwald, der vor Ort die Durchführung des Kurses ermöglicht und die organisatorischen Fäden zusammenhält.

Autoren: Paulina Gogacz und Mario Assmann

Fotos: Sebastian Wilke und Lene Bartel

#GIDSnews I 30. Juli 2021